Kostüme

Kleider einmal anders: Heute war ich in der Schneiderei des „Festivals dei due Mondi“ in Spoleto. In einem alten Palazzo, wo man fürchtet, die mit Fresken bemalte Holzdecke könnte einem jeden Moment auf den Kopf fallen, stehen sie in Reih und Glied: Kostüme für die großen Opern. Jedes entworfen von einer Stylistin, genäht von geschickten Schneiderinnen, meistens nur einmal getragen von Papageno, Susanna, Amelia oder Don Giovanni….